Die Praxis Pielok steht seit 1995 für zuverlässige Patientenbetreuung, zielgerichtete Physiotherapie und Bewegungsrehabilitation bei Menschen mit Beschwerden und Beeinträchtigungen am Bewegungssystem. Unser Ziel ist Ihre Bewegungsfreiheit wieder zu erlangen und Schmerzen zu behandeln. Wir gehen der Problematik auf den Grund und arbeiten zielführend an der Ursache der Beschwerden. Spezielle Techniken, Übungen und Dehnungen dienen dabei Ihrer Bewegungsentfaltung, Aktivitätsentwicklung und Funktionsverbesserung.

Gesundheitsförderung und Prävention sind wichtige Aspekte der Therapie und begleiten Sie während der Behandlung mit. So kann der Effekt einer erfolgreichen Therapie bestehen bleiben. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über unsere Standorte und Räumlichkeiten, unser Team und unser Therapieangebot. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie ihren Termin, ob privat oder auf Rezept.


Wobei wird mir geholfen?


Rückenschmerzen
Bandscheibenvorfall
Arthrose
Hexenschuss
Ischialgie
Lumbalgie
Ausstrahlende Schmerzen

 

Nackenschmerzen und Verspannungen

Kopfschmerzen

Kieferschmerzen und Kieferbeschwerden

Verletzungen

Schulterschmerzen

Knieschmerzen und Kniebeschwerden

Hüftschmerzen und Hüftbeschwerden

 

Leistenbeschwerden

Triggerpunkte

Muskelverspannungen

Gelenks-OP

Gleichgewichtsstörung

Gangunsicherheit

Gangstörungen

 

Beschwerden bei Autoimmunerkrankungen

neurologischen Erkrankungen

nach Schlaganfall (Apoplex)


Tipps aus der Praxis...


Was hilft, wird angewendet

Einem Physiotherapeuten stehen viele Wege offen, die Beschwerden seiner Klienten anzugehen. Einer dieser Wege ist das McKenzie-Konzept. Der neuseeländische Physiotherapeut Robin McKenzie war der Meinung, es sei effektiver Beschwerden danach einzuteilen, welche Therapie dem Betroffenen hilft. Anatomische Diagnosen seien hingegen wenig hilfreich die richtige Behandlung zu finden.

Unser Physiotherapeut Michael Bajorksi, Fachliche Leitung in Laubuseschbach, arbeitet nach dem McKenzie-Konzept. Frei nach der Devise "Was hilft, wird angewendet" sucht er gerne mit Ihnen nach passenden Übungen für Ihr Wohlbefinden.


Manuelle Schmerztherapie - wie funktioniert's?

Den Schmerz, den Sie empfinden, hat immer eine Ursache. Schmerz allein ist keine Krankheit, die bekämpft werden muss. Er ist ein Symptom, ein Warnsignal Ihres Körpers das sie vor drohenden Schädigungen beschützt.  Den Schmerz zu unterdrücken kann keine Lösung sein. Die Lösung ist Ursachenforschung und Ursachenbehandlung. Genau das sind die Inhalte der Manuellen Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht. Die neue Sicht der Schmerzbehandlung beinhaltet alle Kriterien einer effektiven Schmerztherapie: schnell wirkend, dauerhaft und nebenwirkungsfrei.

 

In einer familiären Atmosphäre nehmen wir uns Zeit für das Wichtigste in der Praxis, unsere Patienten - für Sie. Um eine bestmögliche Therapie anzubieten, sind wir immer auf der Suche nach effektiven Therapiemethoden.

 

Schmerztherapeut Mgr. Josef Pielok arbeitet nach der Methode von Liebscher & Bracht und vermittelt Ihnen gerne lindernde und vorbeugende Massnahmen, um den Schmerz als Sprache des Körpers zu verstehen und die Ursache zu bekämpfen.